Anatomie:
Die Schemazeichnung zeigt (vereinfacht) die normale Anatomie des Übergangs von Speiseröhre und Magen. Die Speiseröhre tritt durch den Zwerchfellschlitz (Fachwort: „Hiatus“) und geht in den Magen über.

Physiologie:
Die Muskulatur der Speiseröhren- und Magenwand in diesem Bereich bildet zusammen mit der Muskulatur des Zwerchfellschlitzes einen komplexen Verschlussmechanismus, der

  1. einerseits normalerweise verhindert, dass Säure aus dem Magen in die Speiseröhre aufsteigt.
  2. andererseits zeitgerecht beim Schluckakt erschlafft, damit die Speisen aus der Speiseröhre in den Magen gelangen