In einer jüngst veröffentlichten Studie von Triadafilopoulos und Kollegen aus Standford (2019, Dig Dis Sci), ist die Wirksamkeit von diätetischen Maßnahmen wissenschaftlich untermauert worden.

Dies ist die im Studiendesign vorgeschlagene Liste von Nahrungsmitteln, die gegen Reflux wirksam sein sollen. Diese Liste kann sehr gut als Richtschnur für eine Ernährung mit dem Ziel der Verringerung von Reflux genutzt werden:

Positivliste: Lebensmittel, die Reflux verhindern oder Symptome schnell zu lindern vermögen

Tierische Produkte (Anti-Reflux)

  • Rindfleisch, Schweinefleisch, Lammfleisch, Wild, geräuchertes Fleisch, Roastbeef, Schinken und Speck ohne Zucker (nicht kalt verpackt
    Schnitte, Wurst oder Schinken!)
  • Huhn und Pute
  • alle Arten von frischem oder geräuchertem Fisch, frische Meeresfrüchte
  • (Ausnahme: Meeresfrüchte dürfen eingefroren sein)
  • Hart gekochte Eier (keine weichgekochten oder Spiegeleier!)

Gemüse (Anti-Reflux)

  • alle Arten von Salat, Kräutern, Chicorée, Spinat, Paprika, Tomaten, Gurken, Radieschen, frische Kapern, Schnittlauch, Fenchel, gekochter Spargel, Oliven
  • (immer ungeschält)

Obst (Anti-Reflux)

  • Grüne Äpfel (z. B. Oma Schmied)
  • Pink Lady Äpfel
  • rostrote Äpfel
  • (immer ungeschält)

Getränke (Anti-Reflux)

  • Mineralwasser
  • Tee
  • Kaffee (Espresso, ohne Milch, Zucker oder künstliche Süßstoffe)

Zubereitung und Gewürze (Anti-Reflux)

  • Kochen, grillen, braten (Pfanne oder Ofen)
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, jede Art von
  • Kraut (Petersilie, Schnittlauch, Majoran,
  • Thymian, Basilikum, Oregano, Dill, Chili
  • Pfeffer ohne Zucker usw.),
  • Kresse, Knoblauch

Negativ Liste: Nahrungsmittel, die Reflux fördern

Getreideprodukte (Reflux-fördernd)

  • Alle Arten von Brot und Gebäck, Kuchen, alle Arten von Müsli oder Haferbrei;
  • Nudeln, Knödel, Gnocchi, Ravioli, Reis, Reisnudeln, Mais und Popcorn
  • Künstliche Süßstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe

Milchprodukte (Reflux-fördernd)

  • Jede Art von Milch, Joghurt, Milch Shakes oder Joghurtgetränke; Butter, Sahne, Käse, Mayonnaise

Gemüse (Reflux-fördernd)

  • Zwiebeln, Bohnen, grüne Bohnen, Erbsen, Kohl, Rüben
  • gelbe, orange und rote Paprika
  • Karotten, Kürbis, Sojabohnen
  • Tofu
  • Kartoffeln in jeglicher Form (inkl. Pommes frites usw.)

Obst (Reflux-fördernd)

  • Äpfel (außer den in der Positivliste – s.o. – genannten), Orangen, Mandarinen, Bananen, Birnen, Zitronen, Limetten, Aprikosen, Greengages, Pflaumen, Kirschen, Erdbeeren, Datteln, Mangos, Ananas, Kiwis, Karambolen

Getränke (Reflux-fördernd)

  • Kakao
  • heiße Schokolade
  • Obstsäfte
  • alle Arten von Kohlensäure
  • Lifestyle-Getränke (z.B. Smoothies)
  • Energy Drinks (auch in kalorienarmer Form!)
  • alle Arten von Alkohol (Bier, Wein, Champagner, Schnaps etc.)

Bestimmte Zubereitungsarten und Gewürze (Reflux-fördernd)

  • Kein Dämpfen (inkl. Woks)
  • Kein Panieren,
  • Kein Kürbiskernöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Leinsamenöl
  • Keine Margarine (auch keine Diät Margarine)
  • Keine gebrauchsfertigen Gewürzmischungen,
  • Senf, Ketchup, Dips usw.
  • Kein Essig
  • Keine Suppen (enthalten gelösten Zucker)

Literatur

Triadafilopoulos G, Korzilius JW, Zikos T, Sonu I, Fernandez-Becker NQ, Nguyen L, Clarke JO. Ninety-Six Hour Wireless Esophageal pH Study in Patients with GERD Shows that Restrictive Diet Reduces Esophageal Acid Exposure. Dig Dis Sci. 2019 Nov 16. doi: 10.1007/s10620-019-05940-9. [PubMed]